permalink

0

Unearthly – Cynthia Hand

unearthly cynthia hand

Die 16-jährige Clara Gardner hat Visionen. Wie jeder „angel-blood“ ist auch Clara ein Mensch, der Engelsblut in sich trägt und erst durch diese Visionen erfährt, welcher Bestimmung sie auf der Erde folgen muss.
Eigentlich ist es immer wieder dieselbe Vision, die unkontrollierbar über sie herein bricht und nur ganz langsam die Details preisgibt, die Clara dringend braucht, um ihrer Bestimmung gerecht zu werden.

Als Clara’s Visionen deutlicher werden, verlässt sie mit Mutter und Bruder Mountain View in Kalifornien und zieht nach Jackson Hole in Wyoming. Schon am ersten Schultag in der neuen High School trifft sie auf Christian Prescott – nicht nur der Junge ihrer Visionen, sondern auch ihrer Träume – und (was ein Näherkommen nicht gerade einfacher gestaltet) „der“ Christian Prescott: Mr. Popular an der Jackson Hole High School.
Serienüberblick

Unearthly #1 – Cynthia Hand

Während Clara tagtäglich bemüht ist, die Details ihrer Bestimmung in Erfahrung zu bringen, lernt sie die seltsame Angela Zerbino und die bodenständige Wendy Avery kennen. Auch Tucker Avery, der ungewöhnliche Zwillingsbruder von Wendy, fasziniert Clara mehr und mehr – ohne dabei jemals etwas von sich preiszugeben.

Als sich Clara in Jackson Hole endlich zu Hause fühlt und sie Christian so nah kommt wie nie zuvor, beginnen die Sommerferien und alle verlassen die Stadt. Bis auf Tucker. Er ermöglicht Clara nicht nur einen bezaubernden Sommer, sondern lässt sie endlich vergessen, dass sie Engelsblut in sich trägt und diese eine Aufgabe zu erfüllen hat: ihrer Bestimmung zu folgen – Christian zu retten.
Clara erwacht wie aus einem Traum, als die Ferien plötzlich vorbei sind.

Und dann brennt es.
Es ist das Feuer, das Clara unzählige Male in ihren Visionen sah. Aber alles ist anders als erwartet. Am Ende von Unearthly muss Clara sich nicht nur zwischen zwei Männern entscheiden, sondern auch ihrer Bestimmung nachkommen. Und es stellt sich wieder einmal heraus: Clara Gardner ist in Jackson Hole nicht der einzige Mensch, der Engelsblut in sich trägt.

Man könnte jetzt annehmen, Cynthia Hand erzählt in Unearthly genau das, was wir aus so vielen Bestsellern bereits kennen: eine High School, ein Mr. Popular, die große 1-Million-Dollar-Frage: wer begleitet mich auf den Abschlussball? Eine weibliche Hauptfigur, die im Laufe der Geschichte romantische Gefühle für zwei Jungen aufbaut… All das wirkt auf den ersten Blick vertraut. Doch Unearthly ist mehr. Viel mehr!
Unearthly erzählt die Geschichte von der Suche nach dem eigenen Sinn kombiniert mit einer romantischen Liebesgeschichte, die eingebettet ist in einen zuckersüßen Sommer. Unearthly ist aber auch der spannende Auftakt in die Welt der Engel, in der ganz sicher noch einiges auf uns wartet, was sich in diesem ersten Buch bereits andeutet.

Das Buch ist nie langweilig, die Handlung nie überladen, die Figuren nie anstrengend!

Mein Fazit? Unearthly von Cynthia Hand zählt definitiv zu meinen 2011-Romantasy-Favoriten. Von Seite 1 bis 433 absolut empfehlenswert und daher sechs Magic Books mit Glitzerfaktor.

Und hier gibt es den Link zur englischen Version des Buches:
cynthia hand unearthly
Serienüberblick

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.